Gestaltungsprojekt am Flüchtlingsheim


Unsere Maler/-innen und Lackierer/-innen holen die Sonne an die Wand im Hinterhof der Asylbewerberunterkunft Memelstraße. Warum? „Selbst ein Gefängnisinnenhof sieht lebensbejahender aus“, sagt Kai Toss von der Flüchtlingshilfe Neudorf, der die Aktion in Kooperation mit dem Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg initiiert hat. Jetzt ist die Hofmauer farbig, am nächsten Wochenende bringen Künstler noch verschiedene Motive auf, zum Beispiel Britta Odentahl ihre Frau Meier. Mit Hochbeeten, Trennwänden und einem Spielplatz geht`s weiter gegen die Tristesse, damit sich jederzeit knapp 450 Bewohner aus aller Welt hier wohlfühlen können. Und wenn`s dann richtig schön ist, spielen die Duisburger Philharmoniker vor Ort ein Abschlusskonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe in Duisburg!  

Zu dem Projekt gibt es auch ein Video



Zurück zur letzten Seite