Die Welt zu Gast am FAL-BK

Im Februar reisten Lehrer*innen und Schüler*innen des Friedrich-Albert-Lange-Berufskollegs im Rahmen des „Erasmus+“-Projektes nach Teneriffa. Dort arbeiteten sie gemeinsam mit vier Partnerschulen aus Ungarn, Frankreich, Schweden und Spanien an dem von der EU finanzierten „FLAagShIP“-Projekt. Nun sind Vertreter*innen aus den anderen Schulen für eine Woche zu Gast in Duisburg, um an der Entwicklung nachhaltiger sowie alternativer und zukunftsfähiger Wohnkonzepte weiterzuarbeiten.
Heute, am 23. April 2018, fand die Einführungsveranstaltung für das zweite Treffen in den Räumen des Duisburger Berufskollegs statt. Die verantwortlichen Lehrerinnen Marie Moll-Gajdics, Henrike Lämpgen, Andrea Henneböhl und Lisa Schlüter begrüßten die internationalen Gäste in verschiedenen Sprachen und Schulleiter Egbert Meiritz fand begrüßende Worte auf Englisch. Im Anschluss daran erläuterte Frau Moll-Gajdics den Ablaufplan für die restliche Woche.
Alle Beteiligten sind gespannt, ob auch der Aufenthalt in Duisburg ähnliche Fortschritte bei der Erarbeitung des Projektes mit sich bringt wie der in Spanien. Sicherlich ist aber auch beim zweiten Treffen der internationalen Gruppe der persönliche Austausch von großer Wichtigkeit.

Julia Doppelfeld

 

 


Zurück zur letzten Seite