Maurer/in

Ein Maurer ist ein Bauhandwerker, dessen namensgebende Tätigkeit die Erstellung von Mauerwerk (Wänden) ist. Dieses Berufsbild hat sich in den letzten Jahren jedoch deutlich gewandelt: Heute stellen Maurer/innen Rohbauten für Wohn- und Geschäftsgebäude her. Dabei umfasst ihre Tätigkeit neben dem klassischen Mauern auch das Betonieren von Fundamenten, Außen- und Innenwänden sowie Geschossdecken oder das Montieren von Fertigteilen. Sie fertigen für Betonarbeiten Schalungen oder montieren Schalungssysteme. Sie setzen Bewehrungen ein, die sie aus Betonstahl z.T. selbst anfertigen. Sie mischen Beton oder verarbeiten fertig gelieferten Transportbeton. Den frischen Beton bringen sie in die Schalungen ein und verdichten ihn.
Am Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg werden neben den Maurern auch noch Schülerinnen und Schüler als Hochbaufacharbeiter/in ausgebildet. Beide Berufsgruppen werden gemeinsam in einer Klasse beschult.


Zurück zur letzten Seite